• eingang.jpg
  • hofneu.jpg
  • instant acts.jpg
  • interim.jpg
  • jufa.jpg
  • kanu.jpg
  • lern.jpg
  • luftbild.jpg
  • modulschnee.jpg
  • segeln.jpg
  • wander.png

Die letzten RealschülerInnen verlassen den Standort Zuffenhausen am Tag ihrer Zeugnisverleihung. Die einzige Klassenstufe am auslaufenden Schulstandort Marconistr., Schulschließungen wegen Corona und Prüfungsvorbereitung in halben Klassen, nichts konnte unsere diesjährigen 10er davon abhalten, ihren Abschluss zu machen. Und nebenbei schafften sie es auch noch eine stimmungsvolle Zeugnisvergabefeier zu organisieren, die alle geltenden Hygienevorgaben erfüllt.

Etwas komisch war es schon, das letzte Schuljahr mit der letzten zehnten Klasse am Standort Zuffenhausen. Nicht nur, dass sie die einzigen RealschülerInnen waren, die noch am Standort Zuffenhausen unterrichtet wurden, sie teilten sich auch das Gebäude in der Marconistr. mit den GrundschülerInnen der Hohensteinschule. Eigentlich waren es ganz gute Vorraussetzungen: Wenig SchülerInnen, viel Platz, ein bisschen mehr Freiheiten und genügend Raum um sich auf die Prüfungen vorzubereiten. Dann kam leider die Corona-Zeit: Die Prüfungsvorbereitung musste ins Homeoffice verlegt werden, was einigen sehr gut gelang, für andere eher schwierig wurde. Nach der teilweisen Schulöffnung im Mai kam uns am Standort zugute, dass genügend Räume leerstanden und die Klassen insgesamt nicht zu groß waren. So ließ sich in relativ kleinen Lerngruppen eine recht effektive Prüfungsvorbereitung gestalten. Die Verschiebung der Prüfungstermine sorgte dafür, dass ausreichend Zeit blieb. (Für manchen Schüler fast schon zu viel Zeit, um die Spannung aufrechtzuhalten.)

Der Wegfall der anderen Fächer parallel zur Prüfung und die gezielte Vorbereitung waren dann auch sicher ein Grund für die insgesamt richtig guten Prüfungsergebnisse. Zwar konnten die SchülerInnen in den Nebenfächern im zweiten Halbjahr keine Punkte mehr sammeln, doch sorgte gerade dieser Wegfall dafür, dass sich die SchülerInnen voll auf die schriftlichen Prüfungen konzentrieren konnten, da sie keine zusätzlichen Klassenarbeiten zu absolvieren hatten.

So konnten 19 SchülerInnen ihre Mittlere Reife mit einer Belobigung (Durchschnitt zwischen 2,0 und 2,5) abschließen und 6 SchülerInnen erhielten sogar einen Preis (Durchschnitt besser als 2,0). Besonders stolz sind wir auf das Abschlusszeugnis von Isabel Sählhof. Sie konnte ihren Realschulabschluss mit der Durchschnittsnote 1,0 feiern. Dabei muss sie sich nicht vorwerfen lassen, dass in diesem Jahr etwas milder bewertet wurde! Den gleichen Durchschnitt hatte sie auch schon im ersten Halbjahr und in Klasse 9.

Nachdem klar war, dass es kein klassisches Abschlussfest geben würde, sondern lediglich eine feierliche Zeugnisübergabe und dass die Platzverhältnisse es leider auch nicht zulassen würden, dass SchülerInnen, Lehrkräfte und Eltern diese gemeinsam begehen, nahmen einige engagierte SchülerInnen das Heft selbst in die Hand: Hygienevorgaben wurden abgesprochen, Räume vermessen, ein stimmiges Hygienekonzept erstellt, Einladungen geschrieben, ein Programm organisiert und die Sporthalle vorbereitet. Zu guter Letzt führten die Schülerinnen dann auch selbst durch das Programm ihres Abends. Besser kann man eigentlich nicht zeigen, dass man für das, was nach der Schulzeit kommt, bestens gerüstet ist.

Wir wünschen allen unseren diesjährigen 10ern das Beste für die kommenden Jahre, egal, wohin euch euer Weg als nächstes führt! Wir freuen uns schon darauf, euch bei künftigen Schulfesten wiederzusehen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.